Marx wendet verbotene Nazi-Gesetze an

News Top-Aktuell

Marx wendet verbotene Nazi-Gesetze an

Nein. Es geht nicht um Karl Marx, sondern um einen Schwerverbrecher, der in der sogenannten „Finanzverwaltung Arnsberg“ seinem kriminellen, sowie widerlichen Job nachgeht.

Was war passiert?

Einer unserer werten Leser übersandte uns folgendes Schreiben, was er von „Herr Marx“ oder auch nur „Marx“ erhielt:

Marx wendet verbotene Nazi-Gesetze an -

„Marx“ heißt übrigens mit Vornamen Hans-Jürgen. Er ist der Vorsteher und somit der Hauptverantwortliche des Beraubungsunternehmens „Finanzverwaltung Arnsberg“.

Dieser hauptverantwortliche Schwerverbrecher wird sich, laut seinem Schreiben, nicht mit der tatsächlichen Gesetzgebung auseinandersetzen.

Er wendet lieber verbotene Nazi-Gesetze an (Einkommensteuergesetz, Umsatzsteuergesetz usw. usf.) und schließt sich dabei (wie so viele andere Schwerkriminelle aus dieser Sparte das auch schon getan haben) der sogenannten „Entscheidung“ des sogenannten „Finanzgericht Hamburg“ an, (welches wie alle anderen sogenannten „Gerichte“ im hiesigen Land auch, eine Firma mit absolut null hoheitsrechtlichen Befugnissen ist).

Da sich Hans-Jürgen Marx der sogenannten „Entscheidung“ des sogenannten „Finanzgericht Hamburg“ anschließt, wird demzufolge selbstverständlich keine Rückerstattung der geraubten Gelder stattfinden…

Ursprünglichen Post anzeigen 467 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s